Im Sommer und Herbst 2017 reiste ich mehrmals nach Belgrad, der Hauptstadt der Republik Serbien. An der Nordgrenze der Balkanhalbinsel gelegen, wo die Save und die Donauzusammenfinden, ist die Stadt Dreh- und Angelpunkt für den Verkehr zwischen Mittel- und Südosteuropa sowie dem Vorderen Orient. Oft wird Belgrad als das Tor zum Orient bezeichnet.

Mit dieser fotografischen Arbeit illustriere ich meine Wahrnehmung für diesen mir bis dahin unbekannten Ort im Osten Europas. Ich erlebte eine Stadt im Wechselspiel zwischen Moderne und Tradition, Ost und West und zwischen Hoffnung und Verlorenheit.

Download PDF Belgrad, drei Reisen